good news

johanna dohnal wird bürgerin der stadt wien!

eine meldung der rathauskorrespondenz:

Johanna Dohnal wird Bürgerin der Stadt Wien

Hohe Ehrung für die ehemalige Frauenministerin

Wien (RK). Eine Überraschung gab es heute anlässlich der Eröffnung der

Ausstellung "Frauen gedenken anders 1945 – 2005" für die ehemalige

Frauenministerin Johanna Dohnal. Sie erfuhr von Bürgermeister Dr. Michael

Häupl, dass sie zur Bürgerin der Stadt Wien ernannt wird.

Johanna Dohnal, geboren 1939, war Österreichs erste Frauenstaatssekretärin

(1979) und anschließend erste Frauenministerin (1990). Ihr ist eine der

Stelen der Ausstellung gewidmet. "Johanna Dohnal hat sich große Verdienste

um die Stadt Wien erworben", begründete Bürgermeister Häupl die

Entscheidung und Frauenstadträtin Maga Sonja Wehsely ergänzte: "Sie hat in

einem unschätzbaren Ausmaß dazu beigetragen, dass Frauen und Mädchen heute

in einer Stadt der gleichen Chancen leben können."

Johanna Dohnal hat die österreichischen Gesetze weitgehend von

frauendiskriminierenden Bestimmungen befreit und die Voraussetzungen für

Chancengleichheit geschaffen. Darüber hinaus verdankt ihr Wien ein

hervorragendes Gewaltschutznetz. "Durch ihre Hartnäckigkeit, ihr Engagement

und ihre Kompromisslosigkeit, mit der sie für die Rechte von Frauen und

Mädchen kämpfte und kämpft, ist sie ein Vorbild für alle Frauen und

Frauenpolitikerinnen", hielt Wehsely fest.

Zur Bürgerin bzw. zum Bürger der Stadt Wien kann der Wiener Gemeinderat

Personen ernennen, die sich um die Stadt verdient gemacht haben. Optisches

Symbol für diese Ehre ist eine goldene Anstecknadel, sie zeigt fächerförmig

gestaltet sechs Lorbeerblätter, davor das farbig emaillierte Wappen der

Stadt Wien, und einen Rubin am Zusammenschluss der Blätter. Die

Beschlussfassung erfolgt in der nächsten Wiener Gemeinderatssitzung, die

Verleihung wird voraussichtlich im Herbst stattfinden.

Advertisements