wahnsinnig.

wie schnell das liberale mäntelchen von der övp abfällt…

einige haben es ja vielleicht schon mitbekommen: für die övp wien kandidiert eine waschechte, militante pro-life aktivistin – siehe sympathisches foto oben(Gudrun Kugler-Lang).

dazu passend ist auch ihr wahlkampfmaterial voll mit anti-abtreibungspropaganda; und für die övp wien und die övp frauenministerin ist es anscheinend in ordnung, wenn sie der wiener stadtregierung "mord" vorwirft und das gesundheitssystem als kriegsmaschinerie bezeichnet.

wenn man nur ein bisschen an der oberfläche kratzt, bekommt man gleich ein ganzes potpourri an verbindungen der övp-hoffnung kugler-lang zum fundamentalistisch-christlichen lager: ihr mann war pressesprecher von opus dei, sie selbst im vorstand bzw. vorsitzende einer ganzen reihe von vereinen, die gegen "die vorherrschende Kultur des Todes" (Zitat Kugler-Lang) ankämpfen, mit mitteln wie dem verteilen von bildern mit zerstückelten embryos vor abtreibunkgsklinken zum beispiel. und natürlich gibt’s viele verbindungen zu den seligen habsburg-gebetsligen dieser welt, zu unterstützungsaktionen von krenn, laun und konsorten. 

ein grund mehr, um am sonntag bei der spö das kreuzchen zu machen…

p.s.: passend dazu sei auch die heutige rau-kolumne im standard empfohlen!

Advertisements