saubere geschäfte

jörg haider hat wieder einmal seine wirtschaftlichen talente spielen gelassen.

nicht nur hat seine hausbank, die hypo alpe adria, rund 300 millionen bei devisenspekulationen verloren, was gerade für eine kleine bank ruinös sein kann; (dementsprechend kann die bank wahrscheinlich auch keinen jahresabschluss vorlegen)

der herr landeshauptmann hat auch 3 millionen euro steuergeld in die marode steirische fluglinie „styrian spirit“ gesteckt (und verloren).

haider selbst hat natürlich nix gewusst und ist vollkommen unschudig – wer’s glaubt…

Advertisements