„der trümmerkanzler hinterlässt als abgewählter schutt und asche“

http://www.redbook.at/home/blog/showentry/358

von Jürgen Wutzlhofer

und salzburgs vp-chef fordert den rücktritt alfred gusenbauers. sonst geht’s der övp aber schon noch gut?

die überschrift ist übrigens ein zitat aus dem aktuellen news. und auch sonst finden die medien deutliche (und richtige) worte für w. schüssel: „die politische intrige ist teil seiner täglichen arbeit“, „hemmungslose abgefeimtheit“, etc…

währenddessen sind övp-granden (wenn sie nicht gerade der bevölkerung dummheit vorwerfen oder dem wahlsieger den rücktritt empfehlen) vor allem mit sesselkleben beschäftigt. wenn’s nach schüssel ginge könnte er ja ruhig noch ein paar monate kanzler bleiben – wen stört schon ein wahlergebnis?

aber das wird’s nicht spielen. nächste woche gibt es noch ein gespräch gusenbauer – schüssel. und dann muss endlich eine entscheidung her.
Link: www.wutzlhofer.net

Advertisements