es reicht – molterer reicht!

eine frage ging mir in den ersten wahlkampfwochen nicht aus dem kopf: warum versteckt die övp willi molterer? weil dem schwarzen parteivolk die „es reicht“-plakate einfach viel besser gefallen als der rurale bart des (noch-) chefs? weil alle internen umfragen zeigen, dass es wohl besser ist, ihn gar nicht mal zu plakatieren und darauf zu bauen, dass einige leute vergessen haben, wer der obmann der övp ist und glauben, es sei eh ein eloquenter, netter und überzeugender kerl? oder weil es vielleicht schon jetzt jemanden gibt, der in seine fußstapfen getreten ist, so im geheimen?

kurz hab ich heute früh geglaubt, die antwort gefunden zu haben. am karlsplatz findet sich ein riesenplakat mit dem „neuen mann“ der övp (siehe foto). recht viel fader als willi molterer ist der auch nicht.

das alles ist aber doch weniger ernst als gedacht, zumindest ist es nicht der überraschungseffekt der övp-kampagne. auf der rückseite des plakates findet sich das gleiche konterfei, mit dem gleichen text und dem SPÖ-logo. also eher ein künstlerischer scherz, dessen aussage wohl auf die verwechselbarkeit von politikerInnen zielt. was ja auch ganz lustig und vor allen dingen ernst zu nehmen ist. zum glück ist zumindest aus meiner sicht die verwechselbarkeit von willi molterer und werner faymann ziemlich endenwollend. zum glück für uns 🙂

Advertisements