wahlkampf ist saure-gurken-zeit für gute grafiker!

…zumindest möchte man das bei den aktuellen plakatsujets glauben. willi „es reicht“ molterer wird auf den neuen övp-plakaten zwar endlich hergezeigt (schließlich ist er ja unser bester mann…), allerdings wirken die fotos von ihm wie schnappschüsse. die fpö ist sowieso jenseits von gut und böse, aber das in rot-weiß-rot. die neuen grünen plakate sind besonders interessant: fast als suchbild gestaltet sich das potpourri aus vdb-bild, vdb-logo, grünen-logo, einer forderung, die eigentlich aus zwei forderungen besteht und schließlich der frage „wann, wenn nicht jetzt!“ – warum auch immer mit rufzeichen statt mit fragezeichen am schluss.

ob es nun der grünen gesamtperformance knapp über der wahrnehmungsgrenze hilft oder schadet, werden wir am 28. september sehen. bis dahin empfehle ich zur abwechslung die plakat-verulkungen aller parteien auf der satireplattform raketa

Advertisements