The road to Mauerbach

Eine halbe Stunde vor der offiziellen Eröffnung hab ich heute morgen meine ganz persönliche Jungfernfahrt am neuen Wienflussradweg gemacht. Soooo cool! (Noch) allein auf der 3,5 km langen Strecke war ich in der Stimmung nach Geschwindigkeitsrekorden.

Was ab heute möglich ist, war schon lange ein Traum von mir: Von der Stadtgrenze bis zur Kennedybrücke kreuzungsfrei radeln zu können – und zurück. Und so hatten wir den Wienflussradweg auch schon als Ziel im Wahlprogramm der SPÖ Penzing für die Wiener Wahl 2005 festgesteckt – umso mehr freut mich die Umsetzung heute.

Der neue Beginn des Radweges ist wie gesagt bei der Kennedybrücke (über eine Rampe, die durch den Hadikpark geht, ist der Radweg mit dem bestehenden Radwegenetz verbunden), andere Auffahrten gibts zum Beispiel bei der Astgasse, bei der U4 Hütteldorf und in Hadersdorf bei der Badgasse. Auf der Kennedybrücke gibt es ab heute auch die erste Fahrradgarage Wiens.

Also dann: Kette ölen und ab die Post!

Advertisements